Kategorie: Kletterhalle

Jul 162018

weit gekommen

Abgelegt unter: KletterhalleKommentare geschlossen

nachdem die wäsche erledigt war ist lena-marie gekommen und wir sind in die kletterhalle gefahren.
gleich als zweite route die grüne linie im „hammer”. in einem durch bis zur zweiten kante (10. exe). da hab ich dann beim einklippen viel kraft verbraucht und musste mich erstmals reinsetzen. schade, hätte das klippen gleich funktioniert, wär ich in einem auch noch um diese kante zur 11. exe gekommen.
mit etwas rasten ging es dann weiter, wieder pause, dann noch ein stück. letztlich bis zur 13. zwischensicherung – da fehlten nur noch zwei exen bis zum stand:

klettern1 klettern2 klettern3
klettern4 klettern5 klettern6

mein ziel für diesen sommer, diese route zu schaffen (mit max. zweimal rasten). schau ma mal.
lena-marie hat sich heute ziemlich angestellt. war zeitweise etwas mühsam. erst gegen schluss wurde sie dann mutiger:

klettern1 klettern2 klettern3

als wir dann bei unserer letzten route waren ist susan gekommen. sie hatte auf fb nach einem kletterpartner gesucht, 17 uhr war für mich aber zu spät.

Jul 102018

eh nicht so schlecht

Abgelegt unter: KletterhalleKommentare geschlossen

haben den nicht so heißen tag zu einer kletterpartie genutzt. in der halle eher wenig los, nur eine kindergruppe, die sich aber bald aufgelöst hat.

zum aufwärmen was leichteres. hab da aber schon gemerkt, dass es noicht so ganz mein tag werden wird, da ich irgendwie nicht so richtig frisch war. trotzdem gleich als zweites wieder die grüne route im doppelten überhang probiert. schon bei der dritten sicherung war klar, das wird heute nix. ich bin dann noch ein paar exen weiter, hab aber bei der 9. schluss gemacht. warum quälen und sich schon auspowern?
stattdessen haben wir den oberen bereich durchforstet und sind da vo allem an der strukturwand auf viele routen im 4er- und 5er-bereich gestoßen. die haben wir alle gemacht – ich alle im vorstieg. waren ein paar knifflige dabei, aber da sie kurz sind, ging alles gut. war jedenfalls ein gutes training, das mich nicht völlig fertigmachte.

auch am turm die lange beige route in einem stück. insgesamt sehr viele routen gemacht. zum abschluss hab ich mir die orange VII+ mit den minileisten und nur sehr wenigen tritten (man muss mit den strukturnupsis arbeiten) toprope gemacht. ging echt gut, danach war ich aber fertig. der rechte kleine zeh hat mir schon vorher arge probleme gemacht (vom salzburg-dreh hat sich da nach drei tagen in engen gummistifeln fast ein hühnerauge gebildet) und nach den minitritten brannte er wie feuer. also genug für heute. war eh genau die richtige zeit, denn es kamen neue kindergruppen als wir uns auf dn heimweg machten.

wenn man davon ausgeht wie ich schon zu anfang müde war, muss man sagen, dass die heutige kletterei dann letztlich doch nicht so schlecht war.

Jul 022018

mal wieder was tun

Abgelegt unter: KletterhalleKommentare geschlossen

trotz ferien – und vieler kinder im hof – war es in der halle sehr ruhig und kaum was los. erst später kamen ein paar kids rein, aber die hielten sich dann gsd in einem anderen bereich auf.

es gibt viele neue routen. einige davon gemacht. auch ein paar der alten, unter anderem eine in der überhangwand. hatte als ziel die 6. exe, hab’s ohne pause bis zur 9. geschafft:

klettern1 klettern2

nach einem gemütlichen kaffee hatte ich genug. mir taten auch schon die zehen weh, die immer noch durch drei tage gummistiefel (vom earthshine-dreh in salzburg) beleidigt waren. also ließen wir es für heute gut sein.

Apr 272018

ungeplantes training

Abgelegt unter: KletterhalleKommentare geschlossen

eigentlich hatte ich das klettern für diese woche schon abgehakt. gerlinde ging es die letzten tage nicht so besonders. umso mehr hat es mich gefreut, als sie plötzlich fragte, ob ich heute nicht kletten gehen will. sie hat „nur noch einen schnupfen” und müsse „ja keine schweren routen gehen”. ich war natürlich gleich dabei.

in der halle war dann nicht viel los – was uns nur recht war. gleich als zweites wieder die schwarze route unters dach. heute bis zu 10. exe:

klettern1 klettern2

also wieder ein stück weiter. ich hoffe, dass ich es demnächst einmal um die zweite kante schaffe.
überhaupt haben wir heute viele kraftraubende routen gemacht – auch gerlinde, die es eigentlich ruhiger angehen wollte. auch eine VII+ war dabei (diese allerdings toprope und mit einmal fehlgreifen), sowie ein paar gewagte vorstiege. nach gut dreieinhalb stunden hatte ich genug.

Apr 192018

hoch hinaus

Abgelegt unter: KletterhalleKommentare geschlossen

wieder mit enkeltochter im plastik. anfangs wie gehabt etwas ängstlich, aber mit der zeit wurde sie lockerer und mutiger und hat ein paar routen bis ganz hinauf geschafft. zwar malkastensystem, aber immerhin:

klettern1 klettern2 klettern3 klettern4

auch an der alleinkletterwand mit der automatischen sicherung hat sie sich ein paarmal versucht. überraschenderweise hatte sie da keine überwindungsängste sich am ende der route einfach ins seil fallen zu lassen.

wir hingegen haben unsere üblichen routen gemacht. zusätzlich hab ich wieder die weiße im hinteren teil im vorstieg gemacht – eine herausforderung. dazu noch die letztens entdeckte schwarze route, die unters dach führt. die binb ich zweimal angegangen. mit etwas rasten und trotz kraftraubendem exen-umhängen bin ich bis zur achten sicherung gekommen (ziel war die fünfte):
unterm dach

ich glaub, noch ein paar versuche, dann sollte es bis ganz hinauf gehen (natürlich mit ein paar rastpausen). mein ziel ist also gefunden – kann ich nur hoffen, dass man die route bis zu dessen erreichen nicht abschraubt.

Apr 112018

harte partie

Abgelegt unter: KletterhalleKommentare geschlossen

erfreulich wenig los heute in der kletterhalle. das mit dem umbau dürfte sich herumgesprochen haben.

heute wollte ich meine kräfte trainieren. also gleich nach der aufwärmrunde in den großen überhang. mit zwei rastpausen hab ich es heute deutlich weiter geschafft:

klettern1 klettern2

ist aber schon ein hammer. aber es gibt daneben eine schwarze route, bei der das dach etwas umgangen wird. ich glaube, das nächstemal seh ich mir die mal näher an.
ansonsten viele routen gemacht, auch viele schwere. und die weiße im hinteren bereich sogar im vorstieg. unsere kletterschuhe sind ja beim bergfuchs zum besohlen, so dass wir die alten reservepaare herausgeholt haben. meine waren sehr eng und ich hatte mit der zeit probleme mit den zehen und der rechten ferse. trotzdem haben wir gut drei stunden unser bestes gegeben. aber als die füße zu sehr schmerzten machten wir schluss – man muss es ja nicht übertreiben.

Apr 052018

familysport

Abgelegt unter: KletterhalleKommentare geschlossen

zeit, mal wieder etwas zu trainieren. heute war auch unsere enkeltochter mit dabei.
anfangs hat sich lena-marie recht schissig angestellt und ist grad mal drei meter hoch geklettert. im laufe der nächsten stunden wurde sie mutiger und auch deutlich besser in ihrer technik und hat die kurswand mehrmals bis oben geschafft.

viele unserer routen waren abgebaut und in einem großen teil der halle wurde umgebaut und renoviert. das war zeitweise mit viel lärm verbunden. dafür waren eher wenig leute da – erst als wir ans ende kamen wurde es voller.
wir haben einige neue routen entdeckt und uns daran ausgetobt. ich war ehrgeizig und hab mal wieder was am überhang probiert. zum abschluss gleich noch ein zweites mal. ganz schön kraftraubend, aber es soll ja training sein. auch die orange an der seite musste sein:

kletterhalle1 kletterhalle2 kletterhalle3 kletterhalle4

jedenfalls merken wir beide, dass wir fortschritte machen. sowohl was die kraft betrifft (obwohl hier sicher noch einiges möglich ist), als auch was die technik angeht.

Mrz 142018

etwas krafttraining

Abgelegt unter: KletterhalleKommentare geschlossen

zeitig in die kletterhalle. anfangs war einiges los (auch schulklassen), aber dann hat es sich bald beruhigt und wir hatten frie routenwahl.

leider waren wieder einige unserer gerne gestiegenen routen abgeschraubt worden. also zeit für neues. wieder mehr kraft- als techniktraining. drei stunden auspowern. zum abschluss eine route an der überhangwand probieren. da ich schon ziemlich leer war hatte ich mir vorgenommen, bis zum zweiten überhang zu klettern. das hab ich dann auch gemacht – und hätte sogar noch kraft für den einen oder anderen meter gehabt. aber man soll es auch nicht übertreiben, also schluss für heute. aber diese route ist schon fürs nächste mal notiert (da geht es dann höher).

daheim auf der couch merkte ich dann, dass wir doch was gemacht haben – mir taten einige muskeln weh.


© since 05/2007 Gemacht mit WordPress und viel Kaffee!
Alle Bilder - sofern nicht anders erwähnt: © by DCN
Alle Bilder sind auf Flickr gespeichert